zur Startseite
Seite durchblättern:

Aktuelle Informationen - Archiv

Nachricht 15 / 637

Andreas Speit: Das Netzwerk der Identitären - 26. März 2019, Zentralbibliothek

 

Der freie Journalist und Publizist Andreas Speit stellt den von ihm mitverfassten und herausgegebenen Sammelband „Das Netzwerk der Identitären“ vor.
Er geht in seinem Vortrag den Fragen nach, was die Ziele, ideologischen Grundlagen und Strategien der „Identitären“ sind.
Stephanie Heide, freie Referentin im Themenfeld Neonazismus und extreme Rechte beschäftigt sich in ihrem Beitrag mit dem IB-Ableger in Halle.

Beide geben zunächst einen Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse ihrer Recherchen, danach stehen sie für eine Diskussion und die Fragen der Zuhörer zur Verfügung.

Am: 26. März 2019 (Dienstag)
Um: 19.30 Uhr
Wo: Zentralbibliothek / Erdgeschoss

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung statt.

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die durch beleidigende, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Gleiches gilt für Personen, die der rechten Szene zuzuordnen sind oder die bereits in der Vergangenheit durch derartiges Verhalten in Erscheinung getreten sind.

Der Eintritt ist frei.

18.03.2019